sceneMarkt App
Autoteile Marktplatz - Das Original
Installieren

Der Porsche Taycan Turbo S

Ist es das, was Porschefreunde sehen wollen? Den 800 Volt starken Porsche Taycan Turbo S? Am 04.September 2019 war es nämlich soweit. Porsche hat den neuen Porsche Taycan Turbo S vorgestellt und alle Hüllen fallen lassen. Die ersten Auslieferungen finden im Jahr 2020 statt und Porsche bringt damit ein, zurecht konkurrenzfähiges Fahrzeug auf den Markt.

800 Volt, 93,4 kWh stehen bereit

In nur 2,8 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Das kann sich durchaus sehen lassen. Auch die Reichweitenangabe ist beim Porsche Taycan nicht gerade wenig. Hier ist eine Reichweite von 388 bis 412 Kilometer angegeben. 22,5 Minuten ist die Zeitangabe, in der der Taycan von 5 bis 80% an der Säule der Tankstation aufgeladen werden kann. Eine Zeit, die man auch beim schnellen Kaffee überbrücken kann.

Auf die Strassen kommt der Taycan mit einem Allrad-Antrieb. Auch das Fahrverhalten wurde an den klassischen Verbrennern aus dem Starssenverkehr angepasst. So ist ein veringern der Geschwindigkeit mit dem Gasfuß nicht möglich. Ganz klassisch eben. Die einzelnen Motoren an der Front- und Heckachse des Taycan, sorgen für perfekten Grip und sichere Fahrweise. Die Basisleistung gibt Porsche mit 625 PS bzw. 460 kW an. Das zweistufige Getriebe ist so abgestimmt, dass es bei 260 km/h elektronisch abriegelt. Aber Besitzer des Taycan haben die Möglichkeit den sogenannten Overboost zu schalten, so dass dem Piloten dann sage und schreibe 761 PS, bzw. 560 kW zur Verfügung stehen. Damit sollte genügend Schub nach Vorne zur Verfügung stehen und allen Insassen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Das Porsche Electric Sport Sound System, hat nichts mit der HiFi Anlage in Fahrzeugen zu tun. Dieses Sound System sorgt für die richtige Tonlage, um den Porsche markanter daher kommen zu lassen. Dieses Sound System ist aber erst ab dem Modell S serienmäßig. Bei allen anderen Modellen gilt dies als Zusatzausstattung. Auch die Ceramic Composit Bremsen mit Carbonanteilen, gehören hier beim Taycan Turbo S zur Serienausstattung.

Panamera, oder 911er?

Mit kleinen Details hebt der Taycan sich vom Panamera, oder dem 911er ab. Eine Verwechselung ist somit ausgeschlossen. Er ist kürzer und mit einer abfallenden Dachlinie designed worden. Auch sehr edel ist der am Heck angebrachte Schriftzug. Dieser wurde nämlich aus Glas gefertig und sorgt auch hier für den edelen Abschluss. Allerdings gibt es ein Manko, welches sich auf den Innenraum bezieht. Hier sollten im Fond Bereich, die Insassen nicht größer als 180cm sein. Sonst könnte es für die Kopffreiheit ein wenig knapp werden. Die Gesamtmaße dieses Schmuckstücks, belaufen sich auf 4,96 m länge und 2,14 m breite. Wir bleiben allerdings im Innenraum und hier punktet der Taycan mit einem komplett digitalen Armaturenträger. Touchscreen lässt hier Grüßen. Was Sitze und Design anbelangt, bleibt Porsche seiner Linie treu. Als innovatives Sicherheitssystem steht im Taycan das Rear End Collision Alert System zur Verfügung. Dieses beobachtet den nachfolgenden Verkehr und soll Fahrzeuge im Notfall warnen, um einen Auffahrunfall zu verhindern.

 

Foto: Porsche AG

 


Kommentare

- Anzeige -